Abfall und Energie

Nach über hundert Jahren Entwicklung und grossen Investitionen haben wir heute die Abfallentsorgung im Griff. Wir setzen alles daran, Abfälle umweltfreundlich zu verwerten. Doch selbst die beste Entsorgung löst das zentrale Problem nicht: Unser Ressourcenverbrauch ist zu hoch und steigt weiter. Nur mit überlegtem und verantwortungsvollem Konsum können wir den Abfallberg kleiner machen.

Technik

So funktioniert die KVA

Energie

Fernwärme
Was einst als schnöde «Verbrennungsanlage» gebaut wurde, hat sich inzwischen zu einem Dienstleistungsbetrieb entwickelt. Vom reinen Entsorger bewegen wir uns immer mehr in Richtung Energielieferant und Recycler. Schon heute lösen wir nach dem Verbrennen wichtige Wertstoffe aus der Schlacke und geben sie in den Stoffkreislauf zurück. Ökologisch effizienter ist es kaum mehr möglich!

Strom
Die thermische Abfallverwertung ist der grösste Erzeuger erneuerbaren Stroms in der Schweiz. Rund 50% erneuerbarer elektrischer Energie in der Schweiz stammt aus der Produktion der Schweizerischen Kehrichtverbrennungsanlagen. Ein beachtlicher Teil der in der Schweiz benötigten Wärmeenergie ist Fernwärme aus Kehrichtverbrennungsanlagen. Der im 2015 genutzte Anteil kann noch fast verdoppelt werden.

Umwelt

Kehricht, Abfall oder Müll – diese Worte bezeichnen das Überbleibsel unserer hochindustrialisierten Wohlstandszivilisation. Abfall hinterlässt heute noch bei einigen Menschen ungerechterweise einen negativ emotionalen Eindruck. Dabei ist Abfall längst nichts Schlimmes mehr, sondern ist zu einem Gut mit einem Wert geworden. Einige Teile im Abfall werden heute als Wertstoffe bezeichnet. Unter der Voraussetzung, dass die strengen Umweltauflagen durch moderne Rauchgasreinigungsverfahren eingehalten werden, sind Siedlungs-, Gewerbe-, Bau- und andere Abfälle wichtige primäre Energieträger und leisten einen bedeutenden Anteil an die Energieproduktion in der Schweiz.

WERTSTOFFE & RECYCLING

Der Abfall setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Recyclingfähige Abfälle wie Papier, Karton, PET, Glas und Metalle werden in der Schweiz getrennt gesammelt. Eine Kehrichtverwertungsanlage ist so gebaut, dass die thermische Verwertung aller restlichen Siedlungsabfälle mit modernen technischen Verfahren beherrscht wird.

Gemeindeverband
für Abfallentsorgung in Graubünden
Rheinstrasse 28
CH-7203 Trimmis

info@gevag.ch
Tel. +41 (0)81 300 01 90

gevag © 2020 · Impressum · Datenschutz · AGB